Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen
der
CERATEX Infrarot-Textilien GmbH
- nachfolgend kurz CERATEX GmbH genannt -

1. Allgemeines
Für alle Lieferungen gelten ausschließlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden kurz AGBs genannt) der CeraTex GmbH. Abweichende Bedingungen des Bestellers/Kunden, ergänzende Vereinbarungen und Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung dieses Schriftformerfordernisses. Bei den in unseren Internetseiten und in den Prospektmaterialien gemachten Angaben bleiben Änderungen, Schreibfehler und Irrtümer vorbehalten.
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind u.a. auf der Homepage http://www.ceratex.de jederzeit zugänglich.
Mit Auftragserteilung werden die allgemeinen Geschäftsbedingungen der CeraTex GmbH vom Besteller/Kunden anerkannt. Sollten diese erst bei Lieferung der Ware bekannt werden, gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingen als vereinbart, sofern der Besteller/Kunde die Annahme nicht aus diesem Grunde verweigert.
2. Preise, Zahlung, Zahlungsverzug
Alle Preisangaben im Internet-Shop http://www.ceratex-shop.de und in den Prospektmaterialien von CeraTex GmbH verstehen sich inkl. MwSt. (derzeit 19 %) zuzüglich Versandkosten. CeraTex GmbH liefert ausschließlich gegen Vorkasse, Lastschrift oder Nachnahme, es sei denn, es ist ausdrücklich etwas anderes vereinbart. Liegt der Lieferort außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, so liefern wir ausschließlich gegen Vorkasse.
Bei Lieferungen gegen Lastschrift gewährt CeraTex GmbH 3% (drei Prozent) Skonto. Im Falle, dass eine Lastschrift mangels Deckung, wegen der Benennung einer falschen Kontonummer durch den Besteller/Kunden oder wegen eines Widerspruchs durch den Besteller/Kunden CeraTex GmbH zurückbelastet wird, entfällt der Skontoabzug und die volle Rechnungssumme wird wieder fällig zuzüglich der CeraTex GmbH berechneten Bankspesen durch die Rücklastschrift (derzeit € 3,00).
Bei Zahlungsverzug berechnet CeraTex GmbH Mahngebühren in Höhe von € 5,00 je erfolgter schriftlicher Mahnung sowie die gesetzlichen Zinsen.
Für Lieferungen innerhalb Deutschlands berechnet CeraTex GmbH pro Auftrag Versandkosten in Höhe von maximal € 5,90 (außer bei Nachnahme). Ab einem Bestellwert von € 300,00 versendet CeraTex GmbH die Ware versandspesenfrei, wenn der Besteller/Kunde gegen Vorkasse oder gegen Lastschrift bestellt. Bei Nachnahme fallen zusätzlich die Nachnahmegebühren des Frachtführers (z.B. bei der Post eine Nachnahmegebühr von derzeit € 4,- und eine Einzahlungsgebühr von € 2,-) an, die vom Besteller/Kunden zu bezahlen sind. Für Lieferungen an Empfänger in anderen europäischen und in au-ßereuropäischen Ländern berechnet CeraTex GmbH Versandspesen nach Aufwand, der jeweils in der Auftragsbestätigung benannt wird.
3. Vertragsschluss, Verfügbarkeitsvorbehalt
Der Empfang der Bestellung wird von CeraTex GmbH per eMail bestätigt. Die Bestellbestätigung ist eine Empfangsbestätigung und stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar, es sei denn, diese wird ausdrücklich auch als Auftragsbestätigung bezeichnet. Ansonsten kommt der Vertrag erst durch eine schriftliche Auftragsbestätigung – wiederum per eMail – oder durch die Übersendung der Ware zustande.
Auch trotz sorgfältig ausgewählter Lieferanten kann es einmal vorkommen, dass ein Artikel wider Erwarten augenblicklich oder auf Dauer nicht mehr lieferbar ist. Daher behält sich CeraTex GmbH vor, falls ein Artikel nicht mehr verfügbar ist oder aus rechtlichen Gründen nicht mehr geliefert werden kann, eine Bestellung zurückzuweisen.
4. Lieferung, Versand, Gefahrübergang
Sollte einer der bestellten Artikel kurzfristig nicht lieferbar sein, entscheidet CeraTex GmbH nach freiem Ermessen oder nach Beratung mit dem Kunden, ob und wie die Nachlieferung erfolgen soll. Die bestellte Ware bringt CeraTex GmbH bei Vorkasse nach Eingang des Kaufpreises, bei Bestellung gegen Lastschrift oder Nachnahme so schnell wie möglich zum Versand. Versandart, Versandweg und Frachtführer bestimmt CeraTex GmbH nach eigenem Ermessen, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde.
CeraTex GmbH ist zu Teillieferungen berechtigt, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde. Teillieferungen gelten für Zahlungsverpflichtungen, Gefahrübergang und Gewährleistungspflichten als selbständige Lieferungen. Der Besteller/Kunde ist nicht berechtigt, selbständige Teillieferung zurückzuweisen. Bei sämtlichen Warensendungen geht die Gefahr der Verschlechterung und des zufälligen Untergangs mit Übergabe der Ware an den Frachtführer oder Spediteur auf den Kunden über.
5. Widerruf
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, eMail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wieder-kehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:
CeraTex Infrarot-Textilien GmbH, Geschäftsführer: Claudia Jung, Ankam 3, D-84169 Altfraunhofen
eMail: info@ceratex.de, Telefax: 08705/9394 278
Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung müssen Sie keinen Wertersatz leisten.
Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen. Unfreie Rücksendungen können nicht angenommen werden. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
6. Gewährleistung, Haftung
CeraTex GmbH gewährleistet für eine Dauer von 24 Monaten ab Lieferdatum, dass die gelieferten Waren nach dem jeweiligen Stand der Technik frei von Fehlern sind. Gegenüber Nicht-Verbrauchern (Wiederverkäufern) beträgt die Gewährleistungsfrist 12 Monate. Eine Haftung für normale Abnutzung ist ausgeschlossen. Keine Gewähr übernimmt CeraTex GmbH für Mängel und Schäden, die aus ungeeigneter oder unsachgemäßer Verwendung, Nichtbeachtung von Anwen-dungshinweisen oder fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung entstanden sind.
Stellt sich die gelieferte Ware als mangelhaft heraus, hat der Besteller/Kunde dies CeraTex GmbH unverzüglich nach dieser Feststellung schriftlich (Brief, Fax oder eMail) unter genauer Bezeichnung der Mängel anzuzeigen. Liegt ein von CeraTex GmbH zu vertretender Mangel vor, so kann der Besteller/Kunde zunächst wählen, ob er Nachbesserung oder Ersatzlieferung wünscht. CeraTex GmbH kann jedoch das vom Besteller/Käufer gewählte Mittel verweigern, wenn es mit unverhältnismäßigen Kosten verbunden ist und den Besteller/Käufer auf das andere Mittel verweisen. Schlägt Nachbesserung oder Ersatzlieferung wiederholt fehl oder ist CeraTex GmbH hierzu nicht bereit oder nicht in der Lage, kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten oder den Kaufpreis angemessen herabsetzen (mindern). Soweit nicht anders ausdrücklich vereinbart, sind weitergehende Ansprüche des Käufers - gleich aus welchem Rechtsgrund - ausgeschlossen. CeraTex GmbH haftet deshalb nicht für Schäden, die nicht im Liefergegenstand unmittelbar entstanden sind; insbe-sondere haftet CeraTex GmbH nicht für entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden des Bestellers/Käufers, es sei denn, die Ansprüche beruhen auf Vorsatz oder auf grober Fahrlässigkeit.
CeraTex GmbH liefert nur fabrikneue Produkte aus. Da jedoch jedes Lebewesen auf die Anwen-dung der Waren von CeraTex GmbH unterschiedlich reagiert, wird keine Garantie auf Eintritt des hiermit gewünschten Erfolgs übernommen. Für Schäden aufgrund falschen Einsetzens oder falscher Dosierung der Waren von CeraTex GmbH wird keine Haftung übernommen.
Eventuell von CeraTex GmbH gelegte Links auf den eigenen Webseiten und im Shop oder derer von Auftraggebern haben inhaltlich grundsätzlich nichts mit CeraTex GmbH zu tun. CeraTex GmbH ist weder an deren Erstellung im äußeren Erscheinungsbild, noch an der Erstellung deren Inhalte beteiligt, noch identifiziert sich CeraTex GmbH damit. Für deren Inhalte ist jede Haftung ausgeschlossen.
7. Umtausch
Wenn dem Besteller/Kunden ein Artikel nicht passt, kann er diesen in der Originalverpackung der Ware (nicht die Versandverpackung/Karton und keine Ersatztüten) innerhalb von 1 Monat nach Erhalt der Ware zusammen mit der Rechnung zum Umtausch retournieren, sofern der Artikel nicht benutzt wurde.
8. Datenschutz
Der Kunde/Besteller stimmt der Speicherung, Verarbeitung und Nutzung der CeraTex GmbH im Rahmen des Bestellvorgangs überlassenen Daten für vertragliche Zwecke und auf Grundlage der Datenschutzbestimmungen ausdrücklich zu. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.
9. Copyright
Der gesamte Inhalt dieser Internetseiten einschließlich aller Bilder ist urheberrechtlich geschützt. Das Copyright liegt ausschließlich bei CeraTex Infrarot-Textilien GmbH. Die Verwendung der Texte ganz oder teilweise sowie der Bilder ohne schriftliche Genehmigung von CeraTex Infrarot-Textilien GmbH ist nicht gestattet.
10. Rechtsanwendung, Schlussbestimmungen
Für alle Bestellungen bzw. mit CeraTex GmbH geschlossenen Kaufverträgen kommt ausschließlich deutsches Recht zur Anwendung. Ist der Besteller/Kunde Kaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts gilt als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertrag Landshut vereinbart. Vertragsänderungen und die Änderung dieser AGBs einschließlich dieser Schriftformklausel bedürfen der Schriftform.
Stand: November 2014